AMAZON Aktie – Die Cash-Flow Rakete hebt ab

AMAZON Aktie – Die Cash-Flow Rakete hebt ab

Juni 17, 2020 0 Von TurtleTom

Dieses Unternehmen dürfte mittlerweile wirklich jeder kennen, obwohl die meisten wohl kaum wissen, was AMAZON so alles macht, und das ist eine ganze Menge. Noch weniger dürften wissen, womit AMAZON in Wirklichkeit sein Geld verdient, und eines möchte ich bereits jetzt verraten, es ist nicht der Online Versand…..

Angefangen hat AMAZON als online Buchhändler vor gut 20 Jahren, als Jeff Bezos auf die glänzende Idee kam, Bücher online zu verkaufen und zu versenden, denn das Internet war dafür geradezu prädestiniert. Doch Bezos hatte bereits damals viel mehr im Sinn als Bücher, behielt das aber für sich und baute klammheimlich einen Mega-Konzern auf, der immer weitere Teile unseres Lebens durchdringt.

Die größten Geschäftsfelder nach Umsatz und Cash-Flow sowie Profiten sind aber längst nicht mehr Bücher, sondern das Cloud – Geschäft mit seiner Plattform AWS, sowie das Musik- und Videogeschäft mit Amazon Music und Amazon Prime Video, sogar ins Geschäft mit dem Versand frischer Lebensmittel hat sich die Firma getraut und ist gerade in diesen Zeiten damit sehr erfolgreich unterwegs. Dazu gibt es eigene Hardware wie den Kindle Fire, den Fire TV stick, den echo dot ALEXA und vieles mehr.

Das Unternehmen beschäftigt mittlerweile gut 800.000 Menschen und gehört damit zu den größten Arbeitgebern weltweit. Gerade erst jetzt wurde die Einstellung weiterer zigtausend neuer Mitarbeiter bekannt gegeben.

AMAZON zahlt keine Dividende an seine Aktionäre, was nicht weiter tragisch ist, denn die Firma investiert ihr ganzes Geld in die weitere Entwicklung der Geschäftsfelder, und das sehr erfolgreich. Im Prinzip ist das sogar besser, als eine Dividende auszuschütten und sich dann für expansive Pläne Geld am Kapitalmarkt zu leihen, gegen Zinsen natürlich.

Doch das rasante Wachstum hatte auch seinen Preis, die Profitabilität war zunächst nur sehr gering, denn es ging Bezos vor allem um eines, den Markt erobern, und das möglichst schnell und umfassend. Wenn das erreicht ist, und lästige Konkurrenten vom Markt verdrängt worden sind, steigt die Profitabilität von allein, denn man verfügt dann über einen hohen Burggraben, der es ermöglicht, die Profitabilität zu steigern. Genau das erleben wir jetzt, denn die Profite und besonders der Cash-Flow sind gerade dabei zu explodieren, wie man folgender Grafik entnehmen kann :

AMAZON Umsatz(schwarz), Cash-Flow(gelb) und Profit(rot)

Für 2020 erwartet man eine weitere Explosion des freien Cash Flow um satte 36% auf etwa 40 Milliarden US$.

Damit könnte AMAZON ganze DAX-Konzerne schlucken und den Kaufpreis dafür sozusagen aus der Portokasse begleichen.

AMAZON hat bewiesen, daß man trotz rasantem Wachstum profitabel werden kann, und das nicht zu knapp.

Selbst wenn AMAZON eines Tages aufgrund seiner Marktmacht einmal zerschlagen werden sollte, ist man als Aktionär immer noch gut dran, erhält man doch in diesem Fall Aktien der neuen Unternehmen, und nach meiner Analyse sind die möglichen Einzelteile deutlich mehr Wert als heute zusammen.

Nachdem ich lange Zeit skeptisch war, ob AMAZON es schafft, nachhaltig profitabel zu werden, bin ich mittlerweile davon überzeugt, daß es gelungen ist und habe AMAZON daher in mein wikifolio der „Globalen Wachstumswerte“ aufgenommen :

https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf000grdiv

Ich rechne aber auch fest damit, daß AMAZON eines Tages, wenn der Kapitalbedarf für weiteres Wachstum kleiner werden wird, auch eine sicherlich großzügige Dividende an seine Aktionäre ausschütten wird, ähnlich wie bei APPLE, die Anfangs auch keine Dividende gezahlt haben.

Frag mich aber nicht, wie hoch die Aktie von AMAZON noch steigen wird, ich weiß es nicht. Aber eines weiß ich, wenn AMAZON so erfolgreich weitermacht, wird der Wert des Unternehmens weiter gesteigert und damit dürfte auch die Aktie weiter im Wert zulegen.

Den fairen Wert von AMAZON zu berechnen ist sehr schwierig, da meine Modelle der Aktienbewertung hier nicht greifen, da keine Dividenden ausgeschüttet werden. Wenn ich aber davon ausgehe, daß eines Tages eine konservative Dividendenpolitik von AMAZON betrieben wird, und eine Ausschüttungsquote von 50% vom freien Cash-Flow angestrebt wird, was ein sehr gesunder und nachhaltiger Wert ist, dann komme ich nach meinem Modell des Dividend Discount Verfahrens auf einen theoretischen fairen Wert von gut 5.000 US$ für eine Aktie von AMAZON.

Das wäre vom aktuellen Kurs von etwa 2.500 US$ immerhin etwa 100% „Luft nach oben“. Dies deckt sich auch mit einigen Schätzungen von Fachleuten aus der professionellen Analysewelt – Zufall ?
Ich denke nicht…..

Viel Erfolg beim Investieren 🙂