Wikifolios Performance – Zwei-Jahres-Rückblick und Perspektiven

Wikifolios Performance – Zwei-Jahres-Rückblick und Perspektiven

Dezember 20, 2019 0 Von TurtleTom

Seit nunmehr zwei Jahren betreue ich insgesamt drei wikifolios, die nach den Prinzipien der in diesem Blog veröffentlichten Beiträge zur Modernen Portfolio Theorie (MPT) und Analysen von mir gemanaged werden.

Da wird es Zeit, einmal zurück zu blicken und zu prüfen, inwieweit die Strategie erfolgreich war oder auch nicht. Dazu habe ich aus der wikifolio website entsprechende screenshots erstellt, die die wichtigsten Kennzahlen sowie einen Vergleich mit den drei großen Benchmarks DAX, MDAX und EuroSTOXX enthalten. Diese Benchmarks habe ich gewählt, da meine Portfolios am ehesten damit verglichen werden sollten, da die Auswahl meiner Aktien sich doch sehr stark an europäischen Unternehmen orientiert, auch wenn durchaus US-Unternehmen darin enthalten sind.
Leider bietet wikifolio keine Möglichkeit, den MSCI-World Index als Benchmark zu wählen, was ich gerne bevorzugt hätte.

Als Hilfsvergleich habe ich daher noch aus der comdirect website den Performance Vergleich der Indizes MSCI-World, DAX, S&P 500 und DOW JONES hinzugefügt.

Zwei Jahresvergleich DAX, MSCI World, S&P 500, DOW JONES

Das Ergebnis im Zwei Jahresvergleich :

  • DAX +2%
  • DOW JONES +15%
  • S&P 500 +19%
  • MSCI World +25%
  • wikifolio „Megatrend Health & Life Science“ +16%
  • wikifolio „Defensive Wachstumsaktien“ +30%
  • wikifolio „Globale Wachstumswerte“ +39%

Als Beweis hier nun die Screenshots aus meinen wikifolios vom 20.12.2019 :

wikifolio Megatrend Health & Life Science
wikifolio Defensive Wachstumsaktien
wikifolio TurtleTom Globale Wachstumswerte

Aus diesem Vergleich können wir einige wichtige Schlussfolgerungen ziehen, die von Interesse sein dürften.

  1. Die Modern Portfolio Theorie (MPT) funktioniert

    Alle drei wikifolios sind nach den Grundsätzen und Regeln der Modern Portfolio Theorie zusammengestellt worden und liefern insgesamt sehr gute Renditen bei überschaubarem Risiko. Die Sharpe Ratios der drei wikifolios liegen aktuell bei folgenden sehr guten Werten :

    – wikifolio Megatrend Health & Life Science +1,6
    – wikifolio Defensive Wachstumsaktien +2,4
    – wikifolio Globale Wachstumswerte +2,5

    Zum Vergleich, die Sharpe Ratio des S&P 500 liegt bei +0,9.

    Damit generieren alle drei wikifolios hohe Renditen bei vergleichsweise geringem Risiko.

  2. Die 100% Investitionsquote funktioniert

    In einem früheren Beitrag habe ich ausführlich dargelegt, daß man immer zu 100% investiert sein sollte. Wenn man nur an 0.4% aller Handelstage nicht investiert ist, geht die Rendite gegen Null.

    In allen drei wikifolios war ich zu jeder Zeit zu 100% in den darin enthaltenen Aktien investiert. Ich bin mir absolut sicher, daß ich diese Performance, wie oben dargestellt, nicht erreicht hätte, wenn ich zwischenzeitlich eine größere Cash – Position gehalten hätte, um zu versuchen durch Markt – Timing mir einen vermeintlichen Vorteil zu verschaffen. Das funktioniert auf Dauer nämlich nicht. Daher sollte man es besser gleich sein lassen.

  3. Die Dividenden Re-Investments generieren Outperformance

    Alle in den drei wikifolios angefallenen Dividenden wurden konsequent wieder re-investiert und generierten dabei eine Outperformance gegenüber dem Markt. Warum ? Ganz einfach, wenn die Dividenden nicht re-investiert werden, sammelt sich im Laufe der Zeit eine immer größer werdende Cash – Position an, die unproduktiv ist. Dadurch würde man sich einen großen Nachteil einhandeln, denn einige Aktienindizes wie der S&P 500 und der DAX sind Performance Indizies, bei denen die Dividenden mit berücksichtigt werden und in die Berechnung des Index mit einfließen.

    Mein Ziel ist eine Outperformance meiner wikifolios gegenüber den großen Aktienindizes, und die lässt sich am einfachsten mit dem Re-Investieren der Dividenden erreichen. Ansonsten würde sich ganze Aufwand mit der MPT ja gar nicht lohnen und kann gleich einen ETF Tracker auf einen Index kaufen. Damit fährt man übrigens immer noch besser als viele aktiv verwaltete Aktienfonds, die darüberhinaus auch noch einiges an Gebühren verschlingen. Frage doch einfach mal deinen Bankberater, da erntest Du nur den Versuch, Dir die hauseigenen Produkte anzudrehen, das bringt Gebühren ! An ETF verdienen die Banken so gut wie nichts.

Zu guter letzt wage ich noch einen Ausblick auf das kommende Jahr 2020. Kurz und knapp ändert sich an meiner Einschätzung nichts, die Zinsen dürften weiterhin auf einem homöopathischen Level verweilen, der Handelskonflikt sollte noch vor den US Wahlen gelöst sein, denn Herr Trump möchte ja noch einmal wieder gewählt werden, und da will er unbedingt Erfolge vorweisen. Der Brexit dürfte endlich vollzogen werden und überschaubare Nebenwirkungen haben, denn niemand will allen Ernstes noch einen Handelskonflikt vom Zaun brechen, auch Großbritannien nicht. Die digitale Transformation der Gesellschaft dürfte weltweit weiter an Fahrt aufnehmen, mit entsprechenden Chancen für die Unternehmen, die an der Spitze der technologischen Entwicklung stehen. Meine wikifolios sind für dieses Szenario bereits sehr gut aufgestellt.

Alles in allem blicke ich durchaus optimistisch ins Jahr 2020.

Viel Erfolg beim Investieren 🙂