Anleitung zum Geld an der Börse verlieren

Anleitung zum Geld an der Börse verlieren

November 19, 2019 0 Von TurtleTom

( Frei nach Paul Watzlawicks sehr lesenswerter „Anleitung zum Unglücklichsein“ )

Wenn Du Dich fragst, wie man denn nach dem Lesen ( und Verstehen ) meiner Beiträge überhaupt in die Lage kommen kann, an der Börse Geld zu verlieren, dann habe ich hier ein paar sehr hilfreiche Tipps für Dich, mit denen Du garantiert auf Dauer Geld an der Börse verlieren wirst, wenn Du Dich strikt an die folgenden sechs Tipps zum Verlieren hältst.

Wieso jemand diese Tipps brauchen könnte ? Keine Ahnung, aber es gibt in der menschlichen Psyche durchaus so manche Abgründe, wie zum Beispiel die Lust am Schmerz. Warum also nicht eine Lust am Geld verlieren ? Ist ja auch irgendwie schmerzhaft, wenn auch nicht physisch. Um auch diese Leser meines Blogs zu bedienen, habe ich die folgenden Tipps zum Geld an der Börse verlieren verfasst, damit sich auch Minderheiten nicht ausgegrenzt fühlen.

Verlierer Tipp Nr. 1 :

Kaufe Aktien von Unternehmen, die Du nicht verstehst

Der legendäre Investor Peter Lynch riet einmal, nur Aktien von Unternehmen zu kaufen, die man auch versteht. Das Dumme daran ist nur, daß man dann auch leicht abschätzen kann, wie sich das Unternehmen im Markt entwickeln könnte, weil man die Produkte versteht und überhaupt kapiert hat, wieso das Unternehmen überhaupt existiert und womit es sein Geld verdient. Um Dich mit diesem Wissen gar nicht erst zu belasten, kaufst Du besser Aktien von Unternehmen mit richtig tollen Namen und von denen Du keinen blassen Schimmer hast, was die überhaupt herstellen und wie sie Geld verdienen. Dann hast Du auch den Kopf frei für wichtigere Dinge.
Als Beispiel könnte ich Dir da zwei Unternehmen nennen, das eine kennst Du vielleicht, das andere eher nicht. Das erste Unternehmen heisst „Deswell Industries“ und das zweite „Deutsche Bank“. Beide haben gemein, daß man nicht so richtig weiß, was die überhaupt machen, aber ich kann dir garantieren, daß Du an beiden deine helle Freude haben wirst.

Verlierer Tipp Nr. 2 :

Lies keine Unternehmensnachrichten und schon gar keine Quartalsberichte

Wenn Du Dich nämlich mit so nebensächlichen Informationen wie Nachrichten aus dem Unternehmen oder den neuesten Zahlen zur Geschäftsentwicklung beschäftigst, dann klaut Dir das nur deine wertvolle Zeit. Und Du weißt ja : Zeit ist Geld ! Dein Geld.

Also laß das lieber man die Anderen machen, sonst könntest Du noch auf den Gedanken kommen, Deine Aktie zu verkaufen und auch das kostet wieder Zeit. Also vergiß die News und geh in die Kneipe oder guck Fernsehen, die „Privaten“ – versteht sich !

Verlierer Tipp Nr. 3 :

Ignoriere Bewertungen

Die Kennzahlen einer Aktie wie Eigenkapitalrendite oder Profitmargen sind nur was für Erbsenzähler, die schaust Du Dir am Besten gar nicht erst an.

Handle lieber nach dem Motto „The trend is your friend“, denn der Trend wird bestimmt immer weiter so laufen, egal wie „teuer“ oder wie „überbewertet“ eine Aktie gerade ist. Die Börse ist schließlich Psychologie und harte nachprüfbare Bewertungen und Kennziffern stören da nur.

Ich finde, das ist wirklich ein guter Tipp, denn das spart Dir sehr viel Recherche Arbeit im Internet auf den Investor Relations Seiten der Unternehmen und die Bilanzen brauchst Du Dir auch nicht anzusehen, ist ja wie gesagt sowieso nur für die Erbsenzähler.

Verlierer Tipp Nr. 4 :

Arbeite immer mit automatischen Verkaufsorders (trailing stops)

Wenn Du eine Aktie gekauft hast, dann gib immer gleich eine Verkaufsorder ins System, die deine Aktie automatisch verkauft, so bald sie einen bestimmten Prozentsatz vom Kaufkurs verloren hat. Das ist eine todsichere Methode, um auf Dauer Geld an der Börse zu verlieren und für diesen Tipp wirst Du mir sicher irgendwann die Füße küssen wollen.

Dabei spielt es keine so große Rolle, wie hoch der Verlust sein soll, lass es 5%, oder 10% sein, ganz mutige platzieren eine Verkaufsorder mit 20% Limit unter dem Kaufkurs ein.

Jetzt mußt Du nichts weiter tun als abwarten, bis der Kurs Deiner Aktie diese Schwelle verletzt und sie wird wie von Geisterhand automatisch vom Ordersystem verkauft ! Ich meine, besser geht es nicht und finde das einen echt tollen Service von den Depotbanken, daß sie so eine feine Sache anbieten, die einem das ständige Schauen auf den Kurs erspart.

Stopp Loss Order heißt das auch manchmal und ist ein echter „No Brainer“ um Geld zu verlieren !

Falls Du mal das Pech haben solltest, und nicht nach dem Kauf ausgestoppt wirst, weil Deine Aktie einfach nur steigt, nicht verzagen, es gibt Abhilfe !
Ziehe einfach deinen „trailing stopp“ etwas nach oben und warte ab. Das Spiel kannst Du beliebig wiederholen.
Irgendwann kommst Du garantiert zum Zug und deine Aktie wird verkauft, denn Du spielst an der Börse schließlich gegen Profis, die wissen ganz genau wie man Deine Stopps „abfischt“ und dich abzockt !

Verlierer Tipp Nr. 5 :

Verkaufe deine Gewinneraktien und behalte nur die Verliereraktien

Dieser Tipp ist vielleicht überflüssig, weil Du sowieso schon danach handelst.

Der geht so :

Sobald eine Aktie im „grünen Bereich“ ist, also ein Pluszeichen davor in deinem Depot hat, bekommst Du es mit der Angst zu tun, sie könnte noch weiter steigen, also wähle das kleinere Übel und verkaufe die Aktie sofort, sonst könnte das „Plus“ der Aktie ja womöglich noch viel größer werden und dann hast Du den Salat !

Die Aktien im „roten Bereich“, also die mit einem Minuszeichen in deinem Depot, die behältst Du natürlich weiter, ist ja vollkommen logisch ! Lass sie einfach liegen, ist ja alles in Ordnung und genieße deine Zeit mit was anderem.

Also „grün“ = Schlecht => Verkaufen !
„Rot“ = Gut => Behalten !

Als kleines „Bonbon“ gebe ich Dir noch einen weiteren Tipp :

Kaufe noch mehr von deinen Verliereraktien, denn sie laufen ja in die richtige Richtung, nach unten. Auf diese Weise kannst Du deine Verluste noch weiter maximieren, denn Du hast bei der Auswahl deiner Aktie ein echt glückliches Händchen bewiesen. Das Spiel kannst Du dann noch beliebig wiederholen, wenn die Aktie weiter fällt, kaufe einfach noch viel mehr von der Aktie. Die Verluste schwillen dann schon automatisch weiter an – Cool, was ?

Verlierer Tipp Nr. 6 :

Verzichte komplett auf Diversifikation

Allein schon das Wort wird Dich abschrecken, Diversifikation hört sich so nach divers an, also anders. Keine Angst, Du brauchst Dich darum auch nicht zu kümmern.

Am Besten kaufts Du Aktien nur vom selben Unternehmenstyp, den Du natürlich nicht verstehst, also aus der gleichen Branche. Das spart Zeit.

Einfaches Beispiel : Banken. Da brauchst Du Dich wirklich nicht viel anstrengen und der Erfolg wird von ganz alleine kommen. Nimm einfach Deutsche Bank, noch die Commerzbank dazu, und dann noch eine italienische oder spanische Bank.

Oder aber, und das wäre meine absoluter Geheimtipp für diesen Beitrag, kaufe doch nur eine einzige Aktie. Ja genau ! Nicht kleckern, klotzen !

Das hat auch den Vorteil, daß das Aktiendepot dadurch viel übersichtlicher wird.

Denk mal drüber nach !

Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Geld verlieren !